Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Wasser sparen’ Category

Peter Brabeck-Letmathe ist der Präsident eines der einflussreichsten Konzerne der Welt – dem Nestlé-Unternehmen. Auch den in Sachen Wirtschaftsfragen nicht so informierten Menschen könnte der Mann durchaus bekannt sein. Zweifelhafte Berühmtheit erlangte er, als er in dem Dokumentarfilm „We Feed The World“ ein Interview gab, in dem er die Idee des Grundrechts auf Trinkwasser scharf kritisiert. Er vertritt die Meinung, dass nur der Anrecht auf das über lebenswichtige Nass hat, der dafür auch bezahlt.

Herr Brabeck-Letmathe hat nun darauf hingewiesen, dass angesichts des momentan weltweit stark ansteigenden Wasserverbrauchs bereits im Jahr 2015 ein allgemeiner Wassermangel entstehen könnte. Als einer der Hauptgründe für den steigenden Verbrauch nennt er neben der ansteigenden Weltbevölkerung die Produktion von Bio-Sprit. So werden laut seiner Rechnung für die Herstellung von einem Liter Bioethanol 4.000 Liter Wasser benötigt. Diese Rechnung halte ich allerdings für stark übertrieben. Viel wichtiger ist momentan, die Aufmerksamkeit der Welt auf die schon aktuell an Wasserknappheit leidenden Menschen hinzuweisen und verstärkt an Lösungen dieses Problems zu arbeiten.

Read Full Post »

Tipps: Wasser sparen im Garten

Trinkwasser ist nicht nur teuer, sondern auch kostbar. Aus diesem Grund sollte man das Bewässern des Gartens mit Trinkwasser tunlichst vermeiden. Stattdessen sollte man überlegen, wie man effektiv Regenwasser auffangen und speichern kann. Dazu sollte man alle verfügbaren Dach- und Betonflächen an Sammelbehälter anschließen, um damit genügend Regenwasser auffangen und auch längere Trockenzeiten überbrücken zu können. Auch durch die Wahl des richtigen Zeitpunkts zum Gießens lässt sich das kostbare Nass sparen. Da am Tag die Sonne zuviel Wasser verdampft, sollte man ausschließlich abends gießen. Wird das Wasser doch einmal knapp, sollte man sich überlegen, ob die Pflanzen eine kurze Trockenzeit nicht auch ohne Wasser überstehen könnten.

Read Full Post »

Das meiste Wasser verbraucht der Europäer im Bad. Von den im Durchschnitt 145 Litern Gesamtverbrauch pro Tag und Person läuft über die Hälfte im Badezimmer durch die Leitungen. Der Großteil wird dabei bei der Körperpflege und durch die Klospülung verbraucht. Wer einige grundlegende Dinge beachtet, kann an diesen Stellen jede Menge sparen:

  • Moderne Toiletten-Spülung mit Stop-System
  • Duschen statt Baden
  • Fließendes Wasser nur dann, wenn man es braucht (nicht beim Zähneputzen)
  • Wasserhähne mit Luftsprudler (Perlatoren) oder Durchflussbegrenzer
  • Tropfende Wasserhähne schnell reparieren (pro Tag sind mehrere Liter Verlust möglich)
  • Einhandmischer vereinfachen die Temperaturregulierung

Read Full Post »